Spendenaktion: Little Home

Wir unterstützen das Projekt "Little Home" mit 2€ pro verkaufter Kombination!

Sie heißen Little Homes, messen nur ca. H 1,9 x B 1,20 x L 3,2 Meter und haben im Inneren eine Matratze, ein Regal, ein Erste-Hilfe-Set, Feuerlöscher, eine kleine Arbeitsfläche mit einem Waschbecken und der Möglichkeit zu kochen, sowie eine Campingtoilette. Die kleinen Wohnboxen aus Holz, die das Team von Little Home für Obdachlose baut und verschenkt, sorgen inzwischen weit über die Stadtgrenzen Kölns hinaus für Furore. Alles begann mit einem TV-Beitrag, den Fotograf Sven Lüdecke aus Köln in der Sendung „Galileo“ sah: Darin wurde die Geschichte des kalifornischen Innenarchitekten Gregory Kloehn erzählt, der mit einer Kunstaktion ein Zeichen gegen Armut und Obdachlosigkeit setzen wollte. Sein Projekt: einzig aus Materialien, die er auf dem Sperrmüll sammelt, baut er kleine Wohnboxen für Menschen, die auf der Straße leben und schlafen. Das Ergebnis sind kunstvolle kleine Holzhäuser, die Obdachlosen einen Schlafplatz und ein Dach über dem Kopf bieten. Einen abschließbaren Ort, an dem sie sich und ihre wenigen Habseligkeiten trocken unterbringen und im Idealfall ein Stück weit zur Ruhe finden können. Was als Kunstaktion begann, ist inzwischen weit mehr als das. Sven Lüdecke, zu dessen Hobbies das Schreinern gehört, war von der Idee begeistert. Seine Vision: solche Holzhäuschen in Köln zu bauen und an Obdachlose zu verschenken. Gedacht, gesagt, getan. Im September legte er los, besorgte sich auf eigene Kosten Materialien im Baumarkt, sägte, hämmerte, schraubte. Am Ende war das erste Häuschen fertig. Verschenkt hat er es an eine junge obdachlose Frau, die er während einer seiner Arbeitsreisen als Fotograf am Kölner Bahnhof kennengelernt hatte. Die Wohnbox auf Rollen ist seit vielen Jahren ihr erstes „Zuhause“. Nur 3,2 Quadratmeter, die ihr die Welt bedeuten. Die Warteliste für weitere Boxen ist lang. Bis heute haben wir, das Team von Little Home, ein immer größer werdendes Netzwerk mit freiwilligen Helfern. Bis heute konnten daher bereits 62 Mini-Häuser in Köln, Berlin, Hamburg, Bonn, Frankfurt am Main, Hamm, Nürnberg und Bernau bei Berlin fertig gestellt und verschenkt werden. Und es geht weiter, so ist z.B. die Expansion in weitere Städte wie ,Hannover, Leipzig und München geplant.

Play Video

Die Kosten der einzelnen Häuser:

Die Kosten pro Haus belaufen sich auf ca. 1050 Euro zzgl. Transportkosten. Die Little Homes sind jeweils auf 4 Europaletten aufgebaut. Hinzu kommen druckimprägnierte Spanplatten, Leisten, Dämmmaterial, Dachpappe, Inneneinrichtung wie z.B. Feuerlöscher und natürlich der Transport. Allein der kostet zwischen 300 und 450 Euro. Die Arbeitszeit ist da natürlich nicht berücksichtigt.

Die Finanzierung des Projektes:

Die ersten beiden Häuser hat Sven Lüdecke selbst aus privaten Mitteln finanziert. Inzwischen haben sich sehr viele Menschen gefunden, die mit Herz, Engagement und auch mit Geld ihre Unterstützung angeboten haben. Die einen unterstützen uns mit ihrer Zeit und Kraft, indem sie Wohnboxen bauen. Darunter auch die Obdachlosen, deren Häuser wir gerade zimmern. Andere spenden Bettwäsche, Matratzen, Baumaterialien, den Transport der Boxen oder auch warme Speisen für die Helfer. Um transparent zu bleiben und Spendenquittungen ausstellen zu können, sind wir derzeit mit juristischer Unterstützung dabei, den Verein „Little Home Köln e.V.“ zu gründen.

Welche Reaktion gibt es von den Beschenkten:

Sie sind einfach unbeschreiblich glücklich und dankbar. Oft rollen Tränen, sie sind tief bewegt.

Stellen Sie sich folgende Situation vor:

Sie sind Obdachlos und müssen auf der offenen Straße schlafen. Ständig haben Sie Angst, dass man ihr Hab und Gut entwendet, oder die Angst davor bedroht zu werden. Sie können sich nicht mehr auf die „wichtigen“ Dinge des Leben konzentrieren, da sie ständig auf sich selbst und auf Ihre Sachen aufpassen müssen. Somit haben leider wenig Obdachlose auch nur den Hauch einer Chance, wieder selbstständig in das Berufsleben zu finden. Um den Obdachlosen diese ständige Angst nehmen zu können, fördern wir diese Idee!

Über eine kleine Spende Ihrerseits würden wir uns sehr freuen!